BAUMAX - Baumaschinen für maximalen Erfolg
Stand B3.539 Fachberatung: 07 11 /997 606-507zum dt. Festnetztarif

Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1 Geltungsbereich, Vertragsschluss

Für Geschäftsbeziehungen zu dem Besteller gelten bei Bestellungen die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.


§ 2 Lieferung, Versandkosten, Gefahrübergang

Die Lieferung erfolgt zu den jeweils im Angebot ausgewiesenen Versandkosten. Sofern der Kunde Verbraucher ist, tragen wir unabhängig von der Versandart in jedem Fall das Versandrisiko. Sofern der Kunde Unternehmer ist, gehen alle Risiken und Gefahren der Versendung auf den Kunden über, sobald die Ware von uns an den beauftragten Logistikpartner übergeben worden ist. 


§ 3 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.


§ 4 Gewährleistung

a)
Es wird gewährleistet, dass die Ware zum Zeitpunkt der Übergabe eine etwa vereinbarte Beschaffenheit hat bzw. frei von Sachmängeln ist. Das heißt, dass die Ware sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet oder sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Kunde nach Art der Sache und/oder der Ankündigung von uns bzw. des Herstellers erwarten kann. Eigenschaften der Ware nach unseren Angaben, der Kennzeichnung oder der Werbung gehören gegenüber Unternehmern nur dann zur vereinbarten Beschaffenheit, wenn dies ausdrücklich im Angebot angegeben, durch uns schriftlich bestätigt oder in der Auftragsbestätigung gekennzeichnet ist. 

b)
Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft im Sinne des § 343 HGB, so gilt § 377 HGB. 

c)

ca) § 478 BGB bleibt von den folgenden Regelungen unberührt 

cb) Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Zugang der Ware beim Kunden. 

cc) Bei neuer Ware beträgt die Gewährleistungsfrist 2 Jahre für Verbraucher und ein Jahr für Unternehmer 

cd) Unabhängig von den nachfolgenden Regelungen zur Verkürzung der Gewährleistungsfrist bei gebrauchter Ware gilt für die Verjährung von Schadenersatzansprüchen aus Gewährleistung eine Frist von zwei Jahren bei Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unseres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungshilfen beruhen. 

Des weiteren gilt unabhängig von den nachfolgenden Regelungen zur Verkürzung der Gewährleistungsfrist bei gebrauchter Ware für die Verjährung von Schadenersatzansprüchen aus Gewährleistung eine Frist von zwei Jahren bei sonstigen Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unseres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungshilfen beruhen. 

Im Übrigen gilt für gebrauchte Ware eine Gewährleistung von einem Jahr, wenn der Kunde Verbraucher ist. Die Gewährleistung für gebrauchte Ware ist im Übrigen ausgeschlossen, wenn der Kunde Unternehmer ist. 

d)
Im Falle eines Mangels haben Sie nach Ihrer Wahl zunächst die gesetzlichen Ansprüche aus Nacherfüllung. Die Nacherfüllung kann verweigert werden, wenn sie nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich ist. Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn der Mangel unerheblich ist. 


§ 5 Garantie und Garantiebedingungen
 

 1. Die Garantie bezieht sich auf den Motor der im Kaufvertrag / Rechnung genannten Maschine, insofern es sich dabei um einen Verbrennungsmotor handelt. Sie gilt nur wenn Sie in der Angebotsbeschreibung der Maschine aufgeführt / beworben ist. Sie beginnt mit dem Rechnungsdatum und endet nach 24 Monaten. 

2. Es wird garantiert, dass der Motor frei von Fabrikationsfehlern ist. Ein sachgemäßer Gebrauch und regelmäßige Wartung nach den Vorgaben der Betriebsanleitung ist die Voraussetzung für die Gewährung der Garantie.  Die regelmäßige Wartung ist auf Verlangen des Verkäufers nachzuweisen. Die Garantie wird nur gewährt wenn die bei den Wartungen eingesetzten Verschleiß- und Wartungsteile als Originalteile von uns bezogen wurden, da nur so eine hohe Qualität der Teile gewährleistet werden kann. 

3. Keine Garantie besteht

a) bei normalen Verschleiß und normaler Abnutzung

b) bei Einsatz von Teilen, die von uns nicht zugelassen sind

c) auf Betriebs- und Hilfsstoffe, wie Kraftstoffe, Filtereinsätze, Zündkerzen, Öle, Fette und sonstige Schmiermittel

d) für mittelbare oder unmittelbare Folgeschäden

e) bei Verwendung ungeeigneter Betriebsstoffe, Ölmangel oder Überhitzung (z.B. durch Verunreinigung)

f) bei Modifikationen an der Maschine, welche nicht von uns genehmigt wurden

g) bei Betrieb der Maschine über der ausgewiesenen Nenndrehzahl des Motors, soweit nicht von uns genehmigt

h) bei mangelhafter Wartung (z.B. unsaubere Dichtflächen, defekte Luftfilter, etc.) 

4. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Garantie ist der Nachweis der Motorspezifischen Wartungsarbeiten welche in der Betriebsanleitung aufgeführt sind. 

5. Die Garantie gilt ausschließlich auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. 

6. Garantieabwicklung:

Der beanstandete Motor ist samt Rechnungskopie nach vorheriger Absprache mit uns zur Prüfung des Garantieanspruchs frei an eine von uns benannte Werkstatt zu senden. Unfreie Sendungen werden nicht angenommen. Nach positiver Prüfung des Garantieanspruchs wird der entsprechende Motor durch unsere Werkstatt repariert und Ihnen auf unsere Kosten wieder zugesandt.
 

§ 6 Verbraucherinformationen bei Fernabsatzverträgen über den Erwerb von Waren 

Speziellen und vorstehend nicht erwähnten Verhaltenskodizes unterliegen wir nicht. 

Die wesentlichen Merkmale der von uns angebotenen Waren sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote entnehmen Sie bitte den einzelnen Produktbeschreibungen im Rahmen unseres Internetangebotes. 

Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. 

Sie erhalten nach Vertragsschluss automatisch eine Email mit weiteren Informationen zur Abwicklung des Vertrages.

Beanstandungen und Gewährleistungsansprüche können Sie unter der in der Anbieterkennzeichnung / Impressum angegebenen Adresse vorbringen. 

Informationen zur Zahlung, Lieferung oder Erfüllung entnehmen Sie bitte dem Angebot. 

§ 7 Verschiedenes 

Auf das Vertragsverhältnis zwischen uns und dem Kunden sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Sofern der Kunde Verbraucher ist, bleiben die nach dem Recht des Aufenthaltslandes des Kunden zu Gunsten des Verbrauchers bestehenden geltenden gesetzlichen Regelungen und Rechte von dieser Vereinbarung unberührt. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. 

Ausschließlicher Gerichtsstand ist das Amtsgericht unseres Geschäftssitzes soweit der Kunde ein Kaufmann im Sinne des HGB oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist. 


§ 8 Salvatorische Klausel 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.